Help

jakob-lorber.cc

Großes Evangelium Johannes

So ein Blinder an einen Stein stößt, so kann ihm das niemand für einen Fehler anrechnen. Aber wenn solches ein Sehender tut, so ist das offenbar ein grober Fehler; denn er konnte es ja sehen, daß ein Stein am Wege liegt. Und so ist es um so mehr in geistigen Dingen der Fall. Wer da auf Grund seiner Seelenblindheit diese Zeichen und Worte, die Ich tue und rede, nicht fassen kann, dem wird das auch zu keiner Sünde gerechnet werden, – aber wohl dem vielfach, der da sieht und dennoch der Wahrheit feind ist! – Großes Evangelium Johannes, Buch 6, Kapitel 220, Absatz 2

Desktop Impressum