Help

jakob-lorber.cc

Die drei Tage des zwölfjährigen Jesus im Tempel

Wir aber, als das Wort Gottes lebendig, sind nun voll der besten Hoffnung, dass diese Lehre nun in die ganze Welt von uns hinausgeboren wird und wird erquicken die Heiden. Und diese lebendige und wahrhaftige Hoffnung in uns ist die vom Propheten gemeinte Schwangerschaft der Jungfrau; der Sohn aber, den sie gebären soll und wird, sind eben die Heiden alle, die unsere Lehre annehmen werden, und diese werden dann sagen und also benannt werden: ,Emanuel‘, d. i. ,Gott ist nun auch mit uns!‘ Und solches geschah schon vor uns und geschieht nun umso lebendiger und eifriger. – Die drei Tage des zwölfjährigen Jesus im Tempel, Kapitel 3, Absatz 26

Desktop Impressum